Entwickler Piranha Bytes geht mit Elex in eine neue Richtung und wählt als Setting einen Mix aus klassischer Fantasy und Science Fiction. In der postapokalyptischen Spielwelt ist die Zivilisation lange untergegangen, die Natur hat sich ihren Raum zurückerobert und die Überreste der Menschheit haben sich in High-Tech- und Low-Tech-Fraktionen aufgespalten. Als Spieler durchquert man die Welt völlig frei, der Fokus liegt auf Immersion und einer erwachsenen Geschichte rund um die Wunderdroge Elex. In puncto Gameplay erbt das Spiel indes viele Eigenschaften von Gothic und Risen.

 


Unser Test

Präsentation = Note: 2

+ sehr gute Lichteffekte

+ sehr gute Vertonung

+ guter Soundtrack

- teilweise veraltete Texturen

- die Animationen der NPC hätten vielfältiger und besser sein können

 

Spieldesign / Balance = Note: 1 

+ riesige Welt

+ an jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken

+ motivierendes Rollenspiel-System

+ mehrere Lösungen für die Quests

 

- der Kompass ist zu schlicht gestaltet und die Punkte sind zu klein

 

Story / Atmosphäre = Note: 2 

+ gelungene Spielwelt

+ viele verschiedene Charaktere

+ unzählige Missionen

+ viel Liebe zum Detail

 

- Übersicht der Missionen unübersichtlich

 

Umfang / weiteres = Note: 1

+ gewaltige offene Spielwelt

+ drei Fraktionen denen man sich anschließen kann

+ Spielzeit mind. 60 Stunden

+ sehr viel zu entdecken

 + sehr gute Idee mit dem Jetpack

 

Gesamtergebnis: 1,5

 

 

 

Trailer